Was sind Pocket Letters?

Artist Trading Cards (ATC);
sind vom Künstler selbst erstellte Karten in der Größe 2,5 x 3,5" bzw. 6,4 x 8,9 cm."


* POCKET LETTERS * 

Du fertigst  9 Stück solcher Kärtchen / ATC's, diese werden in die Taschen der Trading-Card-Hülle (s.u.)  gesteckt und an Deinen Tauschpartner (weltweit) verschickt.

 Du kannst die Kärtchen besrappen, stempeln, selbst malen, Sticker nehmen, etc.
Alles, was Dir einfällt und Spass macht.
Die Rückseiten der Karten bleiben meißt blanko. Ich habe mir  Kärtchen angefertigt, wo ich ein wenig über mich ("about me") schreibe, damit die Tauschpartnerin ein wenig über mich erfährt.
 Es bleibt also jedem selbst überlassen, wie er seine Kärtchen bastelt.
Ich bevorzuge es, thementlich zu arbeiten oder Ton-in-Ton.

Die hinteren Täschen der Hüllen werden oft mit kleinen goodies, wie washi tape, Klammern, Bändern, etc. befüllt. Es ist aber absolut kein MUSS ! Zudem liegt ein kleiner Brief (letter) und ein "about me" (kleine Selbstbeschreibung) in den Täschen bei...etwas persönliches halt, damit man auch immer weiß, von wem der Pocket Letter gefertigt wurde.

Dann gibt es noch die 

ART-POCKET-LETTERS  (APL),

ein absolut künstlerisch gestalteter Pocket Letter,  diese werden dann ohne goodies versandt!  Diese fertige ICH, denn ich habe keine Brieffreundschaften und sehe das "Machen" der PL's als reine künstlerische Freude an!
Außerdem verbeulen die Taschen der Hülle sehr leicht, wenn zu viel Goodies enthalten sind und das macht sich bei viel getauschten PL's in einem Ordner nicht gut. Soll heißen, es sieht einfach nicht schön aus.

Der fertige Pocket Letter wird zum Versand so gefaltet, so dass er in einen normalen länglichen Briefumschlag (DL/DIN-lang) passt. Das Porto innerhalb Deutschlands beträgt je nach Gewicht 0,85 Euro als Kompaktbrief (oder als Großbrief über 50g = 1,45 Euro); International bis 50g = 1,50 Euro (darüber = 3,70 Euro).

Die Hüllen selbst bekommt man z.b. auf ebay; es sind die Sammlerhüllen für z.B. YU-GI-OH-Karten von der Firma UltraPo:



Die Idee stammt von Janette aus denUSA! Eigentlich ist diese Idee für Brieffreunde entstanden; damit sich diese neben dem geschriebenen Briefen über eine schöne Kleinigkeit in den Briefen erfreuen können. Dieses nennt man  dann auch "happy mail". Auf dem Blog von Janette Lane findest Du ALLES zu diesem Thema und in ihrer facebook-Gruppe Pocket Letter Pals findest Du weltweit  interessierte Tauschpartner.

Hier findest Du die deutsche Pocket-Letter-Gruppe auf facebook:
Pocket Letter Deutschland

**********

All meine Pocket-Letter's, die ich bisher gemacht und getauscht habe, findet Ihr hier:
Meine Pocket-Letters seit 2015

1 Kommentar:

Sigrid hat gesagt…

Hallo Tini,
hast Du noch Lust am Tauschen? Mich haben die PLs auch infiziert. Die meisten Deiner PLs gefallen mir sehr gut.
Schönen Sonntag und liebe Grüsse
Sigrid

You might also like:

Related Posts with Thumbnails